Veranstaltungsarchiv

Herbstwanderung 2019

Am Samstag 19.10.2019 um 10:00 Uhr, traffen sich genau zwanzig unverzagte in Neuenhammer bei Georgenberg am Wanderparkplatz. Das Wetter war in Ordnung, nicht zu kalt aber vor allem trocken. Die Wanderung führte von Neuenammer zunächst über die Papiermühle und die Danzermühle an den Siebeninsel-Weiher (siehe Gruppenfoto).

Danach ging es bei Galsterlohe über den Zottbach und an diesem entlang über Unterrehberg und die Danzerschleife nach Georgenberg. Von dort immer leicht bergauf über Faislbach nach Oberrehberg. Ab Oberrehberg ging es dann wieder hinab bis nach Neuenhammer in die Gaststätte Hammermühle (Maurer), die wir nach etwas mehr als zwei Stunden erreichten. In Neuenhammer waren nochmal neunzehn Mitglieder zum Essen dazu gestoßen, sodaß das Nebenzimmer brechend voll war.

Das Essen war ja bereits vorbestellt und wurde uns flott und gut organisiert serviert. Dass das Essen vorzüglich mundete möchte ich ausdrücklich noch erwähnen.

Nach dem Essen traf man sich noch im Tennisheim bei Kaffe und Kuchen. Gegen 17:00 Uhr ging dann ein schöner Vereinsausflug zu Ende.

Besonderer Dank gilt noch unserem „Wanderbeauftragten“ Alfred Meier, der die Wanderung und das Essen organisiert hat.

 (Bilder siehe Galerie)


Sommernachtsfest 2019

Endlich hatten wir einmal Glück mit dem Wetter beim Sommernachtsfest. Bei schönem Wetter kann jeder feiern; wir haben gewartet auf einen Platzregen, der das Vorzelt an der Laube beinahe zum Einsturz brachte. So mussten sich die zahlreichen Besucher unter der Laube zusammendrängen, was das Zusammengehörigkeitsgefühl enorm stärkte. Speisen und Getränke waren wie immer von unserem Haubenkoch exzellent organisiert, obwohl es aufgrund des starken Besucherandrangs zu einigen Engpässen führte. Unsere Musikanten, knapp unter 200 Jahre alt, spielten wie immer zünftig auf, so dass auch das Tanzbein geschwungen werden konnte. Herbert unser Frauenbeauftragter hatte alles im Griff und unterhielt unsere Damenwelt glänzend. Zu sehr später Stunde, als der Regen endlich aufhörte, ging das gelungene Fest zu Ende.

(Bilder siehe Galerie)


Ehemaligen Treffen 2019
Bericht von der Zeitung „Der Neue Tag“ / Herr Dobmeier

(Für Text und Bild hier klicken)



SAISONERÖFFNUNG 2019

In diesem Jahr stand unsere Saisoneröffnung unter keinem guten Stern. Am Vormittag sah es noch nach Regen aus. Ab Mittag zu Beginn unseres Jugendturniers kam die Sonne durch und unsere Jüngsten konnten wie geplant ihr Turnier durchführen. Methodikübungen und Tennisspielen standen auf dem Programm. Bei den Kleinfeld-Kindern gewann Jonas Stadler vor Noah Zipka; 3. wurde Lena Maier. Bei den Bambinis gewann den Siegerpokal Elisa Illing vor Luca Sabri. Den 3. Platz teilten sich Clara Wenzel und Mireille Andes.

Als die Erwachsenen ihr Spiel beginnen wollten fing es an zu regnen, so dass sofort zu Kaffee und Kuchen übergegangen wurde. Nur die ganz eisernen unserer Damenmannschaft hatten Lust zu spielen. Sie mussten sich beeilen, denn dicke schwarze Wolken zogen herauf und beendeten abrupt ihr Spiel.

Das gesellige Beisammensein wurde im Vereinsheim fortgesetzt. Vielen Dank an die Kuchen Spender. Eine große Anzahl von Kuchen war vorhanden; es bestand die Sorge, dass viel übrig bleiben würde – das war nicht der Fall. Er fand wie immer reißenden Absatz.

(Bilder siehe Galerie)



Jahreshaupversammlung 2019 mit Neuwahlen

Liebe Mitglieder,

am 29.3. fand unsere Hauptversammlung mit Neuwahlen statt, bei der 27 Mitglieder anwesend waren. Personell hat sich bei unserer Vereinsführung praktisch nichts geändert, die Ansprechpartner für die verschiedenen Bereiche sind:

  • 1.Vorsitzender:                         Gerd Neumann
  • 2.Vorsitzender:                         Manfred Kammerer
  • Schatzmeister:                          Herbert Beierl
  • Schriftführer:                            Reinhold Weigert
  • Sportwart:                                 Werner Klein
  • Jugendwart:                              Daniel Strobl
  • Vergnügungswartin:               Claudia Bögl
  • Technische Leitung:                Marc Badhorn
  • Beisitzer:                                   Werner Badhorn
  •                                                     Günter Hofmann
  •                                                     Werner Schmid
  •                                                     Heribert Troppmann
  • Kassenprüfer:                          Karlheinz Kithier
  •                                                     Bernd Wolfrum

Nicht mehr kandidiert als Technischer Leiter hat Stefan Weigert, ihm sei auch an dieser Stelle für seine langjährige engagierte Tätigkeit bei der Tennisabteilung der SpVgg und dann beim TC Am Langen Steg gedankt.

(Bild Vorstandschaft neu/siehe Galerie)


Preisschafkopf- und Rommee Turnier 2019

Unser diesjähriges Schafkopf- und Romme-Turnier fand wieder großen Anklang. Alle Tische waren voll besetzt und es blieb kaum Platz, die Siegerpreise zu präsentieren.

Gewinner waren bei den Rommespielern > Sieglinde Schmid

Bei den Schafkopfern > Bernhard Weiß

Die Sieger konnten ihre Preisgelder entgegen nehmen; die nächsten Gewinner suchten sich auf dem Siegertisch ihre Preise aus.

(Bilder siehe Galerie)


Weihnachtsfeier Kinder 2018

Wie jedes Jahr kam auch diesmal wieder der Nikolaus zu unseren Kindern. Nachdem die Jugendlichen erfolgreich in ihren Ligen gespielt hatten, erhielten sie vom Krampus ihre Päckchen. Die Feier war aber nicht nur ein Erfolg für die Kinder, sondern auch die Eltern hatten ihren Spaß an dem vergnüglichen Nachmittag. Glühwein, Plätzchen, Nüsse fanden reißenden Absatz, was deutlich am Abfall auf den Tischen zu sehen war. Die Eltern feierten noch lange und ausgiebig im Vereinsheim während sich die Kinder im Freien tummelten.

(Bilder siehe Galerie)


Weihnachtsfeier 14. Dezember 2018

Der Nikolaus hatte auch dieses Jahr wieder viel zu erzählen, ob es sich um den Tauchversuch von Claudia, den Herrenausflug in die Toskana oder Bernd’s Sturz über die Bettkante gehandelt hat, es war viel lustiges und auch besinnliches dabei. Vielen Dank für die feierliche musikalische Umrahmung von Kurt Mayer und seiner Frau. Vielen Dank auch unserem Haubenkoch Werner, der wie immer für das leibliche Wohl gesorgt hatte. Blumen gab es auch für unsere Damen, die obwohl nicht zuständig, für das Schmücken des Lokals gesorgt hatten. Polizeistunde wurde nicht eingehalten, denn wie immer hielt der harte Kern bis weit nach Mitternacht aus. Am nächsten Morgen waren auf jeden Fall keine Autos mehr auf dem Tennisgelände zu finden. Ein gutes Zeichen.

(Bilder siehe Galerie)


Herbstwanderung 2018

Wie schon die Jahre zuvor, hatte unsere diesjährige Herbstwanderung wieder einen großen Zuspruch. Zirka dreißig Mitglieder machten sich am Samstag 13.10.2018 auf und trafen sich um 10:00 Uhr an einem Parkplatz des großen Rußweihers. Nachdem alle vor Ort waren, führte der Wanderweg ca. 1 ½ Stunden rund um den großen Rußweiher. Das Wetter war zwar etwas frisch aber ansonsten für eine Wanderung voll in Ordnung. Nach der schönen und abwechslungsreichen Wanderung traf man sich zum Mittagessen in der Gaststätte Holzmühle. Dort wurden wir mit hervorragenden Fisch- u. sonstigen Speisen bewirtschaftet. In der Holzmühle waren noch einige Mitglieder dazugestoßen, so dass wir mit über vierzig Personen die Gaststätte gut gefüllt haben.

Nach dem guten Mittagessen fuhren fast alle noch ins Tennisheim um sich den Kaffee und den guten selbstgemachten Kuchen schmecken zu lassen (Hiermit noch vielen Dank an die Kuchenspenderinnen).

Am späten Nachmittag wurde dieser gelungene Tag dann beendet.

(Bilder siehe Galerie)


Sommerfest und Kinderturnier 2018

Unser diesjähriges Sommernachtsfest stand unter einem guten Stern – kein Regen, keine allzu große Hitze und eine große Schar von Kindern, die ein Turnier spielten. Sieger dieses Turniers waren in der Altersklasse bis 10

  1. Savin Kharraz-Tavasol
  2. Lena Kammerer
  3. Leni Strauß
  4. Lea Stadler

In der Altersklasse bis 9 gewannen

  1. Elisa Illing
  2. Luca Sabri
  3. Katharina Nickl

Im Kleinfeld gewann im Endspiel Jonas Stadler gegen Noah Zipka.

Auch die Kleinsten waren eifrig bei der Sache und spielten ihr Turnier begeistert zu Ende wofür  jeder Teilnehmer mit einem Pokal  belohnt wurde. Die Sieger wurden mit Pokalen belohnt und für alle Spieler gab es zum Abschluss eine Brotzeit.

Die Erwachsenen wurden im Anschluss an das Turnier mit einem Bayrischen Buffet bewirtet. Musik und ein Quiz sorgten für Unterhaltung, sodaß der Abend ein voller Erfolg wurde. Manfred an der Teufelsgeige war wie immer ein Highlight, obwohl sein Taktgefühl von Jahr zu Jahr mehr zu wünschen übrig lässt. Zu loben ist noch unser Vereinswirt, der wieder mit einem hervorragenden Buffet aufwarten konnte.

(Bilder siehe Galerie)

Saisoneröffnung 2018

Bei schönstem Wetter fand unsere diesjährige Saisoneröffnung statt. Die rege Beteiligung zeigte, dass alle Tennisspieler und -spielerinnen sehnlichst auf den Beginn der Tennissaison gewartet hatten. Unsere Kinder eröffneten die Saison bereits am Vormittag mit einem Training und kleinen Spielen. Zur Belohnung gab es für alle Teilnehmer ein Vereins-T-Shirt mit dem Logo des „TC Am Langen Steg.“

Die Erwachsenen eröffneten die Saison mit einem Mixed-Turnier. Da die Damen in der Überzahl waren, waren die Herren dazu verdammt, nur die Damen-Teams aufzufüllen. Die Damen hatten ihre helle Freude und die Herren viel zu lachen. So konnte die neu gegründete Damenmannschaft von den „Alten Herren“ einige Tipps abholen.

Die Plätze waren in einem hervorragenden Zustand. Dies ist unserem Marc Badhorn zu verdanken und seinen fleissigen Mithelfern.

Nachmittag musste eine Pause eingelegt werden, die mit Kaffee und selbstgemachten Kuchen überbrückt wurde. Im Anschluß an das Turnier klang die Feier mit einem Grillfest aus.

Bilder Galerie

Weihnachtsfeier Erwachsene

Im gemütlichen Tennisheim trafen sich zahlreiche Mitglieder um auf den Nikolaus mit seinem Krampus zu warten. Der hatte etliche Anekdoten auf Lager.  Winfried der mit Peter Wck verwechselt wurde; Marc Badhorn der die Bocca-Bahn neu installierte; der auch des öfteren das Fallrohr an der Ecke am Tennisheim reparieren mußte (die Verursachen wurden bereits registriert  ?). Umrahmt wurde die Feier von Kurt Meier mit seiner Gattin. Wann sich die lustige Gesellschaft auflöste, ist nicht mehr bekannt.

Kinder-Weihnachtsfeier 2017

Wie jedes Jahr kam auch heuer wieder der Nikolaus zu unseren Tennis-Kindern. In Begleitung der Eltern brauchten die Kinder nichts zu befürchten. Es gabauch keinen Anlass dazu. Der Trainingsfleiß in der Halle war bemerkenswert gut. Dieser Fleiß soll sich in der Medienrunde auszahlen. Nicht nur die Kinder hatten ihren Spaß mit dem Nikolaus. Auch die Eltern kamen auf ihre Kosten. Glühwein, Plätzchen und delikate Speisen unseres Haubenwirt Werner Klein fanden Gefallen bei allen Gästen.


Herbstwanderung 2017

Über 40 Esser und immerhin über 30 Wanderer fanden sich am 21.10. zur Herbstwanderung in Döltsch ein; sie führte über Lenkermühle und Hahnenmühle im Sauerbachtal nach Obersdorf und zurück zur Gaststätte in Döltsch. Auch wenn es hinsichtlich des Wanderweges teilweise unterschiedliche Vorstellungen gab, kamen doch alle nach ca. 2 Stunden rechtzeitig zum Essen; Gans und Sauerbraten wurden allgemein für gut befunden. Am Nachmittag war dann schon traditionell Treffpunkt im Tennisheim bei Kaffee und Kuchen, gebacken von unseren Mitgliedern. Dafür herzlichen Dank.

Bilder Galerie


Herbstwanderung 2016

Unglaublich aber wahr!

Trotz Oberpfälzer Schmuddel Wetter, haben sich zu unserer alljährlichen Herbstwanderung 20 unverzagte Teilnehmer (in Worten zwanzig) am Startpunkt eingefunden. Nach dem Motto: “Dabei sein ist alles. Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“. Die diesjährige Wanderung führte diesmal rund um Altenstadt bei Vohenstrauß und dauerte mit einer kurzen Unterbrechung wegen Brennstoffzunahme knapp zwei Stunden.

Etwas durchnässt und ein bisschen ausgefroren kehrte man gegen 12:00 Uhr zum vorbestellten Essen in den Gasthof „Grüner Baum“ in Altenstadt ein. Dort waren noch ein paar Wander verhinderte eingetroffen, so dass sich die Teilnehmerzahl auf 34 erhöhte. Im Gasthof wurden wir mit einem hervorragenden Essen für das zuvor durchgestandene Schmuddel Wetter belohnt.

Überraschender Weise gab es durch die sehr freundliche Wirtsfamilie nach dem Essen noch Kaffee und Küchler (Kirwa in VOH).

Trotz der unplanmäßigen Nachspeise, haben sich hinterher noch viele im Tennisheim eingefunden zum geplanten Kaffee und Kuchen. Hier vielen Dank an die Damen, die wieder köstliche Kuchen mitgebracht hatten und auch an Werner und Annemarie Klein für die Bewirtung.

Mit zufriedenen Teilnehmern löste sich die gelungene Veranstaltung gegen 18:00 Uhr langsam auf.

Wegen defektem Foto sind die Bilder in der Galerie leider nicht so gelungen-:)


Nikolausfeier Nachwuchs

Am 05.12.2015 fand heuer wieder die Kinderweihnacht mit Nikolaus statt. Bevor der Nikolaus seinen Besuch abstatte und bei einsetzender Dunkelheit, stand eine Laternenwanderung in die Umgebung des Tennisheimes auf dem Programm. Nach der Rückkehr ins Tennisheim, das mit Kindern und Eltern gut gefüllt war, gab es erst mal eine Stärkung für die Kinder, die schon ganz aufgeregt auf den heiligen Mann warteten. Das neugierige aus dem Fenster schauen half nichts, denn plötzlich stand der Nikolaus in der Tür und überraschte die Kinder. Wo war der auf einmal hergekommen. Nach den Worten des Nikolauses gab es für jedes Kind ein kleines Geschenk und er machte sich wieder auf den Weg. Nach einer schönen Feier für die Kinder und auch die Eltern klang der Abend harmonisch aus.

(Bilder siehe Galerie)


Weihnachtsfeier 2015

Am Freitag den 04.12.2015 fand wieder unsere vorweihnachtliche Feier im Tennisheim statt. Das Heim platzte wie jedes Jahr wieder aus allen Nähten und war bis auf den letzten Platz besetzt. Fleißige Hände hatten die Tische und den Raum wieder geschmackvoll für Weihnachten dekoriert und vorbereitet. Im Vorfeld gab es bereits Stollen, Plätzchen und einen umwerfenden Glühwein. Vor dem Essen nutzte Vorsitzender Manfred Kammerer die Gelegenheit, den Siegern der Vereinsmeisterschaft zu gratulieren und die Urkunden auszuhändigen. Zum Essen hatte unser ôôôKoch Werner wieder ein vorzüglich schmeckendes Kraut mit Bratwürsten und sauere Bratwürste vorbereitet. Den kulturellen Teil nach dem Essen übernahm wie immer unser zweiter Vorsitzender Reinhold Weigert. Er führte mit einer musikalischen und einer bildhaft unterlegten Reise durch die Weihnachtsgebräuche anderer Länder. Nach einem schönen, gelungen Abend löste sich die Veranstaltung gegen Mitternacht auf.

(Bilder siehe Galerie)


Herbstwanderung 2015

Die Herbstwanderung in diesem Jahr führte uns rund um Kaltenbrunn. Unser Tenniskollege Winni Götz, der in Kaltenbrunn wohnt, hat sich bereit erklärt eine für alle machbare Wanderung um Kaltenbrunn zu organisieren. Treffpunkt war um 10:30 Uhr an der evangelischen Kirche. Zunächst führte uns der Weg durch Kaltenbrunn, zum Namensgeber der Ortschaft, dem „Kalten Prunn“, einem eingefassten Brunnen. Der Name wurde vergeben durch Rudolf I., Kurfürst von Sachsen, der sich auf der Jagd verritten hatte und diese Quelle fand. Die Wanderung ging dann ca. 1 ½ Stunden durch Wiesen und Wälder zurück zum Ausgangspunkt. Der hervorragende Mittagstisch wurde im „Gasthof zum Posthorn“ eingenommen, der extra für uns geöffnet hatte.

Nach dem guten „Kirwa Essen“ ging es zurück ins Tennisheim, wo Kaffee und Kuchen warteten. Einige unserer Damen hatten wieder leckere Kuchen vorbereitet, die ruck zuck weg waren. Am späten Nachmittag klang dieser gelungene Tag dann wieder aus.

Sehr erfreulich war die Anzahl der Teilnehmer mit 35 Personen und einem Hund.

Herzlicher Dank gilt unserem Tenniskollegen Winni Götz, der die Wanderung vorbereitet hat und ein paar Dinge über Kaltenbrunn erzählen konnte.

(Bilder siehe Galerie)



TC Am Langen Steg feiert die ersten fünf Jahre

Fünf Jahre nach der Insolvenz der SpVgg Weiden, schaffte es die Vorstandschaft und das Team um den Vorsitzenden Manfred Kammerer, einen intakten Verein zu präsentieren. Mit damals 60 Mitgliedern sollte neu durchgestartet werden, um die 50-jährige Tennis-Tradition am Langen Steg zu erhalten. Die Mitgliederzahl hat sich seither mehr als verdoppelt und immer wieder stoßen weitere interessierte Mitglieder dazu, vielleicht auch wegen der familiären und kameradschaftlichen Atmosphäre im Verein.

Der Verein steht auf finanziell guten Füssen und zeichnet sich auch durch eine sportlich homogene Leistung aus. Doch es wird nicht nur Tennis gespielt. Eine gelungene Abwechslung bietet eine Bocciabahn auf einem der umgebauten Plätze und im Winter eine Eisstockbahn auf der Zufahrtsstraße hinter dem Tennisheim.

Die war der Grund für eine Fünf-Jahresfeier nach Wiedergründung des Vereins am schmucken Tennisheim und der geschmückten Laube. Ebenso nahm man Gelegenheit die Spieler der Vereinsmeisterschaft 2015 zu loben (Siegerehrung wird noch nachgeholt). Für die kulinarischen Genüsse sorgte wie immer bestens unser Sportwart und „Haubenkoch“ Werner Klein. Für die musikalische Stimmung und einen gelungenen Abend sorgten Hans Weidner und Rudi Zitzmann bis lange nach Mitternacht.

(Bilder siehe Galerie)


August-Cup

seit nunmehr fast 30 Jahren (nächstes Jahr ist 30 jähriges Jubiläum) findet aufder Tennisanlage Am Langen Steg der August-Cup (auch Zoigl-, Leberkäs,- Weiswurst-Cup genannt) statt.

Neben unseren Crak`s treffen sich immer freitags in der Früh um 09:00 Uhr Spieler der Detag Weiden, TG Neunkirchen, DJK Weiden, ASV und DJK Neustadt und Grün-Rot Weiden am Langen Steg.

Die 40 Minuten dauernden Doppelpaarungen werden mit Schafkopfkarten ausgelost, dabei spielt der Alte mit dem Grün-Ober, der Herz-Ober mit dem Schelln-Ober. Gespielt wird meist auf 4 Plätzen, so dass die Unter, die Könige und die Assen in gleicher Weise zum Einsatz kommen.

Es werden meist 4 Runden gespielt – es gibt nur Sieger – eine Gesamtwertung findet nicht statt.

Nach dem Duschen ist dann der gemütliche Teil angesagt. Für das leibliche Wohl der Akteure gibt’s -warmen Leberkäs- geräucherte Forellen- Limburgerkäs mit Rettichen und Wurstsalat- gegrillte Thüringer Bratwürst aus Coburg- ( Geck vom Dornheim Klause) – Spezialitäten vom Fahrenberg.

Als Lebens- Elexier wird Friedenfelser Zoigl aus Thermofäsern gezapft und sich kräftig zu geprostet.

Das ganze versteht sich zum Selbstkostenpreis.

Am letzten Freitag steigt dann immer ein besonderes Highlight. Der Haschberger Werner bringt seine Gitarre mit und gibt neben bekannten Melodien auch eigen getextetes zum Besten. (Klassiker wie . „wenn ich mit meiner schwarzen Doggen…;.“ Zutschel-Jim“ ; tschechisch gesungen „Wondratschek“ „ der Hergott sollt Kinder ernähr`n“

Der Kreis der Interpreten hat sich in den letzten Jahren vergrößert. Der Maier Kurt mit seiner Steierischen hat ein super Sound d`rauf. Im Witze erzählen ist er von der Vielfalt und von der Vortragsweise unübertroffen.

Der Koppmann Robert bringt seine elektrische Anlage mit und spielt mit seiner E-Gitarre die besten Lieder vom Reinhard Fendrich.

Der letzte Tag zieht sich oft bis spät in den Abend hinein und jeder freut sich schon auf`s nächste Jahr.

(Bilder siehe Galerie)

Die Kommentare wurden geschlossen